Hochzeitstanz

An einem Hochzeitstag gibt es viele Traditionen und der Hochzeitstanz ist eine davon. Es ist der erste gemeinsame Tanz als Mann und Frau und mit ihm wird die Tanzfläche offiziell eröffnet. Dieser Tanz gehört Ihnen als Brautpaar ganz allein und Sie sollten diesen besonderen und innigen Moment genießen. Damit dem nichts im Wege steht ist auch hier eine gute Vorbereitung unabdingbar.

Eröffnung des Hochzeitstanzes durch das Brautpaar

Tanzunterricht

Da während des Hochzeitstanzes alle Augen auf Sie als Brautpaar gerichtet sind, lohnt sich eine gute Vorbereitung und das Investieren in Tanzunterricht. In speziellen Kursen für Hochzeitspaare lernen Sie die wichtigsten Tänze und deren Grundschritte, wie Langsamer Walzer, Wiener Walzer und Discofox. Für den Feinschliff oder wenn Sie eine besondere Choreografie aufführen möchten, können Sie anschließend noch private Stunden bei einem Tanzlehrer buchen. Damit sind Sie dann bestens vorbereitet. Je nachdem was für ein Brautkleid Sie tragen, ist es auch hilfreich vorher mit Reifrock und den entsprechenden Schuhen zu üben. Vielleicht haben Sie am Hochzeitstag selber ja auch ein paar Minuten Zeit und können in einem ungestörten Moment kurz das Tanzen mit Brautkleid testen. Je mehr Sie gemeinsam das Tanzen üben, umso leichter wird ihnen der Hochzeitstanz fallen und Sie können ihn wirklich genießen.

Hochzeitstanzkurs Oberfranken
© Sean Nel/Shutterstock.com

Lied- und Tanzauswahl

Der klassische Hochzeitstanz ist der Wiener Walzer. Da dieser eher schnell und für ungeübte Tänzer nicht einfach ist, wird auch gerne der Langsame Walzer als etwas einfacherer Alternative genommen. Im Prinzip können Sie aber auch jeden anderen Tanz vom Tango bis hin zum Discofox auswählen. Sie sollten sich auf jeden Fall beide mit dem Tanz wohlfühlen. Bei der anschließenden Liedauswahl müssen sie sich in Schnelligkeit und Taktart nach dem Tanz richten. Besonders emotional ist es, wenn Sie mit dem Lied einen besonderen gemeinsamen Moment, wie das erste Date oder den ersten Kuss verbinden.

Zeitpunkt und Inszenierung des Hochzeitstanzes

Der beliebteste Zeitpunkt für den Eröffnungstanz ist nach dem Abendessen zur Eröffnung der anschließenden Tanzparty. Es gibt aber auch Paare, die bereits am frühen Nachmittag vor oder nach dem Kaffeetrinken den gemeinsamen Tanz aufführen. Sie können den Hochzeitstanz je nach Wunsch noch zusätzlich besonders in Szene setzen. Eine schöne Variante ist zum Beispiel, wenn Sie alle Gäste auffordern sich ringsherum am Rande der Tanzfläche aufzustellen. So tanzen Sie inmitten ihrer liebsten Menschen. Dabei können die Gäste noch Wunderkerzen, Teelichter oder Knicklichter entzünden und so für noch mehr Romantik sorgen. Sprechen Sie den Einsatz von offenem Feuer auf jeden Fall vorher mit ihrer Location ab, denn nicht überall ist es erlaubt.


© Heiraten in Oberfranken · Hochzeitstanz

Hochzeitslocations in Oberfranken

Hochzeitslocation Oberfranken
© bigstockphoto.com

Musik & Show zur Hochzeit

Musik & Show zur Hochzeit
© bigstockphoto.com

Weitere Tipps zur Hochzeitsvorbereitung:

Gechichte der Hochzeitstorte

Geschichte der Hochzeitstorte
© emin kuliyev/Shutterstock.com

Auswahl des Brautkleids

Auswahl des Brautkleids
© pixabay.com

Auswahl des Hochzeitsanzugs

Auswahl des Hochzeitsanzugs
© GVS/stock.adobe.com