Das Hochzeitskleid – mit Glamour
oder Purismus Eindruck machen?

Welcher Stil und welches Brautkleid passen zu mir?

So reizvoll es ist, sich ein Brautkleid auszusuchen, so schwer fällt mitunter die Wahl angesichts der vielen Modelle, die Fachhändler bereithalten. Der Blick in Brautmoden-Magazine bringt einen Überblick, welche Farben und Schnitte im Trend liegen. Aber erst die Anprobe des Brautkleids verrät, was wirklich zu Ihnen passt. Zusammen mit Ihren Brautjungfern sollten Sie sich ausreichend Zeit zum Shoppen nehmen – und wenn das passende Brautkleid bspw. in Hof nicht dabei ist, reagieren Sie flexibel und machen einfach einen Ausflug nach Bayreuth oder Kulmbach.

Bevor Sie monatelang Kataloge wälzen oder noch vor der Hochzeit einen Kurs belegen, hinterfragen Sie doch einmal, wie Ihr Look im „normalen Leben“ aussieht. Stilistische Vorlieben lassen sich schon erkennen, auch wenn Alltagskleidung natürlich anderen Intentionen folgt. Entscheidend sind zwei Dinge – Sie müssen sich in Ihrem Brautkleid wohl fühlen, sozusagen ganz Ich sein und außerdem ist der Schnitt wichtig, damit Ihre figürlichen Vorzüge besonders gut zur Geltung kommen.

  • Ein geradliniger Körper sieht in gerade geschnittenen Brautkleidern sehr vorteilhaft aus. Wenn Sie schlank sind, darf auch die Taille betont werden.
  • Bei einer fülligen Figur wählen Sie fließende Stoffe und verzichten auf die Betonung der Taille.
  • Wenn Sie eine schmale Taille haben, betonen Sie diese in einem Kleid in X- oder A-Form. Bei schlanken Trägerinnen darf das Brautkleid auch Rüschen oder Stoff-Blüten aufweisen. Bei einer stärkeren Figur empfiehlt es sich, die Taille nur dezent zu betonen.
  • Kräftige Waden werden am besten mit einem langen Rock bedeckt.
  • Eine zu kleine Oberweite lässt sich sehr gut mit einem Push-up-BH oder einer schicken Bolero-Jacke ausgleichen.

Welche Schnittformen gibt es bei Brautkleidern?

Bei Brautkleidern gibt es folgende Schnittformen, die individuell nach Figur der Braut zu bestimmen sind:


  • A-Linie

  • Godetform

  • Empire

  • Princesse

  • Meermaid

  • H-Linie

Welches Brautkleid passt zu mir?

Klein und schlank

Möglichst keine sehr weiten Brautkleider aussuchen, sonst verschwinden Sie darin. Vermeiden Sie auch eine tiefe Taille, schwere Stoffe und zu viel Dekoration am Kleid. Die Godet-Form ist für Sie ungeeignet, weil das Besondere des Rockes beim Kürzen verloren geht. Das Gleiche gilt für tiefgesetzte Dekoration am Brautkleid.

Gut: Leicht ausgestellte Rockformen, zarte Dekorationen, leichte Stoffe.

Klein und kräftig

Hände weg von Brautkleidern im Prinzessinnenlook - diese tragen zu sehr auf. Verzichten Sie auf zu viel Dekoration am Brautkleid und wählen nicht zu viel Weite, das lässt Sie gedrungener wirken. Bei großer Oberweite das Dekolleté beachten.
Gut: fließende Stoffe, zum Beispiel Chiffon, die A-Linie versteckt Figurprobleme, bei kräftigen Oberarmen Brautkleider mit Ärmel auswählen, breite Trägerformen um BH-Träger zu verstecken.

Groß und schlank

Sie können fast jeden Schnitt tragen, hier kommt Ihr persönlicher Geschmack zum Tragen. Denn dass jedes Brautkleid passt, bedeutet ja nicht, dass man sich automatisch darin gefällt. Entscheidend ist auch, ob Sie eher breite Schultern oder ein breites Becken haben. Es gibt Schnittformen bei Brautkleidern, die das gut ausbalancieren.

Groß und kräftig

Die Empfehlung lautet adäquat zu den kleinen und kräftigen Figurtypen. Also auf opulenten Zierrat lieber verzichten und stattdessen mit einem Brautkleid aus fließenden Stoffen punkten.

Große Oberweite

Das Dekolleté nicht zu tief wählen. Träger, nicht zu dünn, strecken optisch und vermitteln ein sicheres Tragegefühl. Ärmel lenken den Blick mehr auf das Brautkleid und unterstützen die schlankmachende Wirkung.

Kleine Oberweite

Nehmen Sie Brautkleider mit Raffungen an der Oberweite, das lenkt etwas ab von zu kleiner Brust. Ein Push-up-BH bewirkt auch schon viel, außerdem kann man mit attraktiver Dekoration am Brautkleid an der Oberweite viel gewinnen.

Breite Hüften

Ein Brautkleid in A-Linie ist hier der Hit, er verdeckt diesen Bereich in perfekter Weise. Nicht empfehlenswert ist ein Kleid in Godet-Form, das sich eng an die Hüfte anschmiegt.

Sehr große Füße

Vermeiden Sie zu spitze Braut-Schuhe, es gibt auch sehr schöne abgerundete und leicht angeschnittene Spitzenformen, die optimal zum Brautkleid passen.

© Heiraten Oberfranken · Brautkleid

Hier finden Sie den richtigen Brautausstatter in Ihrer Region rings um Hof, Oberfranken / Bayern:

Brautkleid in Hof

Brautkleid Hof, Oberfranken

Brautkleid mit aufwendigen Raffungen
von Linea Raffaelli
Brautmode Hof, Oberfranken

Figurbetont mit viel Spitze
von Mode de Pol
Brautkleid Oberfranken

Verspielt im Vintage-Look
von Ian Stuart
Brautkleider Lichtenfels, Oberfranken

Brautkleid mit verdecktem Dekolléte
von Pronuptia
Brautkleid Nürnberg

Überknielang mit Tüllrock und
asymetrischer Trägervariante
von Mode de Pol