Finden Sie die schönsten Trauringe
in der Region Hof

So wird die Wahl der Trauringe eine runde Sache

Der Trauring gilt als das Symbol für die Liebe von zwei Menschen, die den Bund fürs Leben miteinander eingehen wollen. Nicht nur in Oberfranken, sondern in ganz Bayern zählt der Tausch der Trauringe zum wichtigsten Teil der Hochzeitszeremonie – stellt der Ehering doch optisch und für alle Welt sichtbar die Einheit und Nähe zwischen Braut und Bräutigam her. Die runde Form des Traurings ohne Anfang und Ende steht für die ewige Bindung und die Treue des Brautpaares. Die Neigungen füreinander fließen in einem Kreis zusammen, von Einem zum Anderen – für immer und ewig. Der Ehering ist für Brautpaare in Hof, Kulmbach oder Bayreuth quasi ein Muss. Nur wenige verzichten darauf oder suchen nach Alternativen, wie Ring-Tätowierungen oder Hochzeitsketten mit Gravur. Die meisten Paare in Oberfranken und Bayern lieben es klassisch. Kein Wunder, gibt es doch heutzutage alle erdenklichen Möglichkeiten für ein Brautpaar ein ganz individuelles Trauring-Modell zu finden.

Bei Trauringen auf das Tragegefühl achten!

Wenn Sie Trauringe in Hof, Kulmbach, Bayreuth oder Umgebung suchen, fällt es Ihnen angesichts der großen Vielfalt sicher schwer, sich zu entscheiden. Schließlich sollen die Eheringe das Brautpaar durch ihr gesamtes Eheleben begleiten. Das erfordert nicht nur ein zeitloses Design – denn Geschmack ändert sich im Laufe der Jahre, sondern auch ein angenehmes Tragegefühl des Rings – und zwar für sie und ihn! Viele Brautpaare messen diesem Thema jedoch viel zu wenig Bedeutung zu. Ein Fehler, denn für viele Männer ist der Ehering das erste und oft auch das einzige Schmuckstück, dass sie besitzen und tragen. Umso wichtiger ist es, dass der Trauring von ihnen nicht als störend empfunden wird und gut sitzt. Denn es wäre doch sicherlich ein unschönes Gefühl, wenn der feierlich angesteckte Ehering nach kurzer Zeit in der Schublade verschwindet, weil er unangenehm zu tragen ist. Ein gemütlicher Ehering? Klingt vielleicht ungewohnt, aber um es vorweg zu nehmen: das geht! Ein guter Goldschmied in Hof, Kulmbach oder Bayreuth wird den Ehering so formen, dass er kaum zu merken ist, wenn er getragen wird, aber fehlt, wenn er nicht am Finger sitzt. Das gelingt durch die perfekte Abstimmung der Breite des Eherings auf die Hand des Trägers sowie die Formung der Innenseite.

Gemeinsam statt Einsam die Trauringe aussuchen gehen!

Obwohl traditionsgemäß der Bräutigam der Braut den Trauring am Tag der Hochzeit schenkt, sollten beim Aussuchen der Trauringe beide Partner beteiligt sein. Schließlich muss der Ehering auch der Dame des Hauses gefallen und vor allen Dingen: passen. Sonst hängt schon kurz nach der Hochzeit der Haussegen schief. Auch der beste Verlobte der Welt kann keine Gedanken lesen. Und einen Ehering geht man nicht eben mal umtauschen. Doch unerfüllte Erwartungen oder eine Ästhetik, die nicht ihren Vorstellungen entsprechen machen aus dem eigentlichen Symbol der Liebe, das beim flüchtigen Blick darauf im Alltag ein Lächeln auf ihre Lippen zaubern soll, einen steten Quell der Unzufriedenheit. Das muss nicht sein. Denn gemeinsam einen Trauring auszuwählen macht nicht nur Spaß, sondern bringt das Brautpaar einander auch näher.
Ob schlicht oder extravagant, einfarbig oder ein farbenfroher Material-Mix, matt oder glänzend – es gibt zahlreiche fertige Trauring-Kollektionen, in Bayerns Juwelier-Geschäften. Das große Angebot an Materialien für Eheringe bei den Goldschmieden und Trauring-Spezialisten in Hof, Bayreuth und Kulmbach heutzutage dürfte keine Wünsche offenlassen. Brautpaare haben nicht nur die Wahl zwischen Platin, Gelbgold, Rotgold, Weißgold und Titan, auch Trauringe aus Silber werden immer beliebter.

Trauring-Materialien: So verschieden wie die Brautpaare

Gold: Das klassische Trauring-Material

Gold hat eine hohe Dichte und ist wegen seiner unnachahmlichen Farbe als Trauring sehr beliebt. Da reines Gold zum Verarbeiten zu weich ist, müssen härtere Metalle beigemischt werden. Je nach Zugabe ergeben sich dadurch unterschiedliche Goldtöne. Rotgold ist eine Goldlegierung mit Kupfer, Weißgold entsteht, wenn Palladium zugegeben wird.

Silber: Der klassisch-schlichte Trauring

Silber strahlt gleißend hell und zeichnet sich durch ein sehr hohes Reflexionsvermögen aus. Es muss aufwendig von anderen Metallen getrennt werden und wird danach wiederum mit anderen Metallen gemischt, weil Feinsilber für Schmuckverarbeitung zu weich ist. Bekannt ist Sterlingssilber als Legierung.

Platin: Der Brautring als Verbindung zwischen Ästhetik und Symbolik

Immer mehr Brautpaare in Oberfranken interessieren sich für Eheringe aus Platin. Das noch relativ neue Trauring-Material Platin symbolisiert Aufrichtigkeit und steht für bleibende Werte. Nach Meinung einige Juweliere in Hof, Bayreuth und Kulmbach vereint kein anderes Metall eine so unvergleichliche Ästhetik mit so viel Symbolik. Denn nur Platin ist durch und durch weiß und bewahrt seinen kostbaren, natürlichen Schimmer für immer und ewig. Es ist das reinste aller Schmuckmetalle und wird in der Regel mit einem Feingehalt von 950/1000 verarbeitet. Das heißt, dass von 1000 Teilen Schmuckmetall ganze 950 Teile reines Platin im Trauring enthalten sind.

Die Struktur der Oberfläche von Trauringen auswählen

Nachdem die Entscheidung für ein geeignetes Trauring-Material gefallen ist, stellt sich die Frage nach der Oberfläche der Trauringe. Brautpaar aus Hof, Bayreuth, Kulmbach und Umgebung können sich für eine polierte oder matte (längsmatte, sandmatte, quermatte, kreismatte, eismatte) Oberfläche entscheiden oder für ein gehämmmertes Hoch- oder Tiefrelief. Dabei gilt: je matter der Trauring, desto weniger wird der Glanz reflektiert. Wer es funkel-glänzend mag, sollte sich daher für einen polierten Trauring entscheiden. Zumal sich matte Eheringe durch den täglichen Gebrauch ohnehin quasi von allein polieren und immer wieder mal mit einem Mattier-Schwämmchen aufgearbeitet werden müssen. Was die Formen der Trauringe angeht, werden die Trauring-Designer in Oberfranken immer einfallsreicher. Wenn Sie bei den Goldschmieden und Trauring-Spezialisten in Hof, Kulmbach oder Bayreuth gezielt nach ungewöhnlichen Formen nachfragen werden Sie sehen: Ein Ehering muss heutzutage nicht immer rund sein. Brautpaare, die ausgefalle Eheringe mögen, können sich für ovale, eckige oder geschwungene Trauringe entscheiden.

Worte für die Ewigkeit – die passende Trauring-Gravur


Was vielen Brautpaaren in Bayern Freude bereitet: Die Suche nach der passenden Gravur für die Eheringe. Viele Brautpaare lassen den Namen des Partners oder der Partnerin gravieren und ergänzen den mit dem Hochzeitsdatum. So manches Paar lässt diese Trauring-Gravur mit einem besonderen Symbol ergänzen. Doch seien wir einmal ehrlich: Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie jemals das Datum Ihrer eigenen Hochzeit vergessen? Mehr und mehr setzen sich kreativere Gravuren für die Eheringe durch: Kleine Liebesbotschaften, etwa Liedstrophen eines gemeinsamen Songs, eine Gedichtzeile oder die Koordinaten von Hof, Bayreuth, oder Kulmbach – den Ort, an dem Sie sich kennengelernt haben. Ein Trend ist es momentan, die Gravur nicht länger in der Innenseite der Trauringe verstecken, sondern den Namen der oder des Liebsten samt Spruch auf die äußere Ringschiene zu gravieren.

Tipp zur Auswahl der Trauringe


Nehmen Sie sich bei der Auswahl Zeit. Ihnen beiden muss der Trauring gefallen und er soll nach der Hochzeit viele Jahre getragen werden. Vertrauen Sie auch auf die Kompetenz und die Erfahrung Ihres Juweliers oder Goldschmiedes in Kulmbach, Bayreuth, Hof und Umgebung, der Sie umfassend zum Kauf der Trauringe berät.

© Heiraten Oberfranken · Trauringe

Trauringe in Ihrer Region:

Trauringe in Oberfranken

Trauringe Hof, Oberfranken
Eheringe aus 3 Materialien von GSK (Gold- & Silberschmiede Köthen).
Platin Trauringe Oberfranken
Platin-Trauringe "Galileo" von Peter Heim.
Gold Trauringe Bayern
Trauringe aus der Produktreihe "Vulcano" von Collection Ruesch.
Trauringe Platin Helmbrechts
Trauringe aus 950er Platin von Albert Wörner.